Bündner Kulturschaffen 2017: Kanton unterstützt 10 Projekte mit je 20’000 Franken

Beiträge aus Wettbewerb für professionelles Kulturschaffen 2017 für grosse Projekte vergeben: zum 20. Mal hat der Kanton Graubünden einen Wettbewerb zur Förderung des professionellen Kulturschaffens ausgeschrieben. Von 28 eingereichten Projekte werden zehn Projekte finanziell mit je 20’000 CHF unterstützt.

Gemäss Mitteilung wurde der Wettbewerb in der „Bündner Tagespresse“ publiziert; im März 2017 ist die Anmeldefrist abgelaufen.

Insgesamt 28 Gesuche von Kultur-Projekten wurden von der Wettbewerbskommission begutachtet:

  1. Angewandte Kunst (2)
  2. Bildende Kunst (9)
  3. Film (6)
  4. Geschichte und Gedächtnis (2)
  5. Literatur (1)
  6. Musik (6)
  7. Theater (2)

 

… Mit den Werkbeiträgen fördert der Kanton Graubünden künstlerisch interessante, eigenständige und realisierbare Kulturprojekte. Beiträge werden an Kulturschaffende ausgerichtet, die über Entwicklungspotenzial in ihrer Tätigkeit verfügen.

Die finanzielle Unterstützung soll ihnen den nötigen Freiraum verschaffen, ihre Ideen und Projekte auszuarbeiten und ihre künstlerische Tätigkeit weiterzuentwickeln.

Kriterien für die Auswahl sind Professionalität und Authentizität eines Konzepts, die ernsthafte, vertiefte Auseinandersetzung mit fachlicher Kompetenz sowie Originalität und Glaubwürdigkeit.

 
Basierend auf dem Vorschlag der Wettbewerbskommission und auf Antrag des Amts für Kultur hat das EKUD (Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement) nun über die Vergabe der Werkbeiträge entschieden. die folgenden zehn Kulturschaffenden erhalten einen Werkbeitrag in der Höhe von je 20’000 Schweizer Franken:

  1. Name: Rolf Caflisch
    Sparte: Musik
    Titel: Projekt „Klopfer. Solo-Music for Drum Set“
  2. Name: Carlo Clopath
    Sparte: Angewandte Kunst
    Titel: Projekt „Recherche innovativer Prozesse und Applikationen für Produkte, Objekte aus Holz“
  3. Name: Susanna Fanzun
    Sparte: Film
    Titel: Projekt „Nos Chastè“
  4. Name: Ervin Janz
    Sparte: Musik
    Titel: Projekt „Sketches“
  5. Name: Tim Krohn
    Sparte: Literatur
    Titel: Projekt „Niculins Reise in den Piz Spiert“
  6. Name: Christian Ratti
    Sparte: Bildende Kunst
    Titel: Projekt „Passerella“
  7. Name: Reto Senn
    Sparte: Musik
    Titel: Projekt „Slambad“
  8. Name: Carla Trachsler
    Sparte: Bildende Kunst
    Titel: Projekt „Mim löffali ga störa“
  9. Name: Ursina Trautmann
    Sparte: Theater
    Titel: Projekt „Stündchen“
  10. Name: Luigi Zarra
    Sparte: Musik
    Titel: Projekt „Lou & friends“

Quelle: Standeskanzlei Graubünden
Foto in Header: Symbolbild, Skulptur vor dem Bündner Kunstmuseum, Grabenstrasse Chur, Mai 2017

Ähnliche Inhalte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...


Kategorie(n): News / Aktuell
Schlagwörter: , , , , , , , , ,
Publiziert am 30. Mai 2017



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Wer in Chur auf Reisen am Bahnhof Chur einen Zwischenhalt einlegt, der hat vielfältige Möglichkeiten, die…