Brand in San Bernardinotunnel: A13 (Bellinzona-Nord bis Thusis) über Pfingstwochenende gesperrt

Im San Bernardinotunnel ist am Freitagmittag ein Reisecar in Brand geraten. Zwei von insgesamt 22 Personen, die im Gesellschaftswagen reisten, wurden wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftungen beim Nordportal des Tunnels ambulant behandelt. Die Strecke A13 ist zwischen Bellinzona-Nord und Thusis-Süd bis auf Weiteres gesperrt. Auf der lokalen Ausweichroute über den San Bernardinopass kam es gemäss Kantonspolizei Graubünden zu einer Verkehrsüberlastung.

 


 
Am Nachmittag kurz nach 13:00 Uhr fuhr ein mit 22 Personen besetzter Reisecar aus Deutschland über die Nordspur der Autostrasse A13 durch den San Bernardinotunnel in Richtung Thusis. Die Nachrichtenagentur DPA meldete, dass im Bus neben dem Chauffeur und einer Reiseleitung eine Gruppe aus Bayern auf der Heimreise aus den Veloferien in Italien unterwegs war.

Fahrzeugbrand bei Hinterrhein - San Bernardino Tunnel vorerst gesperrt (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Fahrzeugbrand bei Hinterrhein – San Bernardino Tunnel vorerst gesperrt (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Der Chauffeur des Reisecars bemerkte etwa 500 Meter vor dem nördlichen Tunnelende bei Hinterrhein, dass sich im Bereich des Motors Rauch entwickelte und hielt das Fahrzeug an. Darauf begann der Wagen zu brennen und löste dadurch via der Einsatzleitzentrale der Bündner Kantonspolizei einen Brandalarm aus.

Unterstützung wurde durch die Kantonspolizei aufgeboten: eine Ambulanzteam des Spitals Thusis, die Ambulanza del Moesano, zwei Rega-Helikopter, die Schadenwehr San Bernardino sowie zur Brandbekämpfung die beiden Feuerwehren von Alta Mesolcina und Andeer.

 
Im Bereich des brennenden Reisecars befanden sich drei gestoppte weitere Fahrzeuge. Deren Insassen und auch alle Insassen des Reisecars konnten den San Bernardinotunnel selbständig über einen Sicherheitsstollen verlassen.

„Aus einem Lüftungsschacht des Tunnels stieg eine grosse schwarze Rauchsäule auf … Viasuisse empfiehlt als Ausweichrouten den Lötschberg und den Simplon. Aus der Westschweiz könne auch über den Grossen Sankt Bernhard nach Italien gefahren werden. „(Tagesanzeiger)

Der Tunnel bleibt voraussichtlich für den aktuellen Pfingstreiseverkehr gesperrt, denn erst sind Aufräumarbeiten und technische Instandstellungen der Infrastruktur nötig.

 


 
Der TCS San Bernardino teilte auf Twitter mit, dass die Autostrasse A13 zwischen Thusis-Süd und Bellinzona-Nord in beiden Fahrtrichtungen gesperrt ist.

 
Die Sperrung wird wohl mehrere Tage dauern. Eine Ausweichroute für den Transitverkehr besteht über die A2.

 
Fotos: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Am kommenden Mittwoch dem 23. Mai 2018 findet zum ersten Mal der nationale Aktionstag "Schweizer Vorlesetag"…