Brand auf 2’650 M.ü.M. – Bergstation Cassons vollständig ausgebrannt

Gestern Montagnachmittag ist in Flims in der Bergstation der stillgelegten Cassonsbahn ein Brand ausgebrochen, es wurden keine Personen verletzt. Das Gebäude ist vollständig ausgebrannt, die Brandursache ist noch nicht geklärt.

 


 
Handwerker waren gestern Montag mit Demontagearbeiten beschäftigt; in der Bergstation der Ende Oktober 2015 stillgelegten Cassonsbahn mussten Bahninstallationen abgebaut werden. Aufgrund schlechter Witterung brachen die Handwerker um 15:00 Uhr die Arbeit ab und flogen laut Kantonspolizei zum Umschlagplatz Startgels.

Die Arbeiter bemerkten kurz nach 17:00 Uhr, dass die Bergstation auf 2’650 M.ü.M. in Flammen stand. Sofort konnte ein Löschhelikopter von Swiss Helicopter vom Speichersee Nagens Wasser zur Brandstelle fliegen, zur gleichen Zeit rückte die Flimser Feuerwehr mit 20 Einsatzkräften zum Brandort aus.

Der Einsatz der Feuerwehrleute endete schliesslich gegen 22:00 Uhr, die Kantonspolizei Graubünden untersucht die Brandursache.

Brand auf 2'650 M.ü.M. - Bergstation Cassons vollständig ausgebrannt (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Brand auf 2’650 M.ü.M. – Bergstation Cassons vollständig ausgebrannt (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Brand auf 2'650 M.ü.M. - Bergstation Cassons vollständig ausgebrannt (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Brand auf 2’650 M.ü.M. – Bergstation Cassons vollständig ausgebrannt (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

 
Fotos: Kantonspolizei Graubünden

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Inhalte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.





Graubünden Online Kontakt
Mobile: (+41) 76 667 72 05
E-Mail: info@graubuendner.ch
Kontakt: Online-Formular

E-Mail

[ 53 Besucher online ]

nächste Seite:
Ein seit 2016 bestehendes Monitoring für Asiatische Stechmücken, das vom Amt für Natur und Umwelt (ANU)…