Bivio: Auto landet bei Selbstunfall auf Dach, Lenker leicht verletzt

Ein 58-jähriger Automobilist verursachte am Samstag auf der Julierpassstrasse bei Bivio einen Selbstunfall und wurde dabei leicht verletzt. Die Kantonspolizei Graubünden nahm dem Unfallfahrer auf der Stelle den Führerausweis ab und ordnete eine Blutbrobe an.


 
Am Samstagabend fuhr ein 58-Jähriger mit einem Personenwagen vom Julierhospiz in Richtung Tiefencastel über die Julierstrasse. Kurz vor Bivio geriet der Personenwagenlenker um 17:40 Uhr rechtsseitig auf eine Strassenböschung und kollidierte anschliessend mit einer Stützmauer sowie Leit- und Schneepfosten. Darauf drehte sich das Auto um 180 Grad und kam auf dem Dach liegend an der Leitplanke auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand.

Mithilfe von Passanten konnte der 58-Jährige leicht verletzt aus dem Fahrzeug steigen. Die Passanten betreuten den Mann, bis Rettungskräfte am Unfallort eintrafen. Die Kantonspolizei nahm dem Lenker vor Ort den Führerausweis ab und ordnete eine Blutprobe an. Eine Ambulanz transportierte den Leichtverletzten nach Savognin ins Kreisspital.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Inhalte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Chur: Auffahrkollision zwischen zwei Fahrradlenkern (12.11.2018) In Chur ist es heute Montag im Rheinquartier auf einem…