Bergunfall: 66-jähriger Wanderer bei Vals tödlich verunglückt

Am Sonntag ist in Vals beim Ronastäg eine leblose Person aufgefunden worden. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass der 66-jährige Wanderer abgestürzt ist. Sein Hund lag tot neben ihm.

 


 
Seit mehreren Tagen wurde der Mann vermisst. Einsatzkräfte der Valser SAC-Sektion suchten seit Dienstag gemeinsam mit SAC-Geländesuchhundeteams, Mitarbeitenden der Kantonspolizeien Graubünden und St. Gallen sowie mit Helikoptern der Rega und der Schweizer Luftwaffe nach dem vermissten Mann.

Am Sonntagnachmittag meldete schliesslich ein Fischer dem SAC Vals, eine leblose Person nahe der Örtlichkeit Ronastäg aufgefunden zu haben.

Eine Crew der Rega rückte an den Fundort aus, wo der Arzt nur noch den Tod der Person feststellen konnte. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass der 66-Jährige vor einigen Tagen beim Wandern einen Felsen hinuntergestürzt ist.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Inhalte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.





Graubünden Online Kontakt
Mobile: (+41) 76 667 72 05
E-Mail: info@graubuendner.ch
Kontakt: Online-Formular

E-Mail

[ 20 Besucher online ]

nächste Seite:
Am Sonntag verletzte sich eine italienische Wanderin auf einem Wanderweg bei Maloja schwer. Die Frau rutschte…