Bei Verkehrskontrolle in Tavanasa: Polizei fasst zwei Opferstockdiebe

In Tavanasa hat die Kantonspolizei Graubünden vergangenen Dienstag bei einer Verkehrskontrolle zwei Personen angehalten und dabei im Fahrzeug eine grosse Menge an Münz- und Notengeld festgestellt. Das Geld stammt aus Diebstählen, bei denen in Kirchen Opferstöcke geplündert wurden.

 


 
Eine Polizeipatrouille stoppte die zwei Tschechen im Alter von 20 und 23 Jahren auf der Oberalpstrasse und fand dabei eine grosse Menge an Geldnoten und Münzen mit Kleberückständen.

Die beiden Männer sind geständig, Opferstöcke in etwa vierzig Kirchen in verschiedenen Kantonen bestohlen zu haben. Dazu hätten sie eigens präpariertes Diebstahlswerkzeug genutzt.

Laut Bündner Kantonspolizei beläuft sich die Deliktsumme auf mehrere hundert Franken, die beiden Tschechen werden an die Bündner Staatsanwaltschaft verzeigt.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Inhalte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.





Graubünden Online Kontakt
Mobile: (+41) 76 667 72 05
E-Mail: info@graubuendner.ch
Kontakt: Online-Formular

E-Mail

[ 19 Besucher online ]

nächste Seite:
Die Bündner Regierung gibt grünes Licht für die vor etwa zwei Monaten beschlossene Teilrevision der Ortsplanung…