Arbeitsunfall in Igis: Schwerverletzter bei Forstarbeiten

Bei einem Arbeitsunfall am gestrigen Mittwoch in Igis erlitt ein Forstarbeiter schwere Verletzungen, als er während Arbeiten im Wald von einem umfallenden Baum getroffen wurde.

Der 22-jährige Arbeiter war kurz nach 11:00 Uhr mit Seilerarbeiten im Bawald beschäftigt, der vor einem Monat von Sturmschäden betroffen war. An einem Transportseil befestigte der Forstarbeiter gemeinsam mit einem Kollegen einen teilweise umgekippten Baum.

 


 
Als der 22-Jährige den Baumstamm durchsägte, fiel der Baum um und traf den Mann. Der Arbeitskollege alarmierte Rettungskräfte und kümmerte sich um den Verletzten. Der schwer verletzte Forstarbeiter wurde nach einer notfallmedizinischen Erstversorgung an der Unfallstelle mit einem Helikopter der REGA nach Chur ins Kantonsspital Graubünden transportiert.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
In Disentis schleuderte gestern Mittwochabend ein 32-jähriger Bündner Automobilist unter Alkoholeinfluss in eine fünfköpfige Schülergruppe und…