Graubünden Online Magazin

Kategorie:
News / Aktuell

Ausgewählte Nachrichten und Beiträge zu Politik, Gesellschaft, Menschen oder auch Veranstaltungen in Graubünden.
Beliebte Themen:
Polizei Politik Hintergrund

13. Januar 2019


Laax: Personenwagen erfasst Fussgängergruppe – ein Todesopfer

In Laax ist in der Nacht auf Sonntag ein Personenwagenlenker in eine Gruppe von Fussgängern gefahren und hat dabei zwei Frauen verletzt. Eine der beiden verletzten Personen ist am folgenden Nachmittag im Kantonsspital Graubünden ihren schweren Verletzungen erlegen.
(mehr …)



Chur: drei Todesopfer nach Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus (Updated)

Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Chur forderte in der Nacht auf heute Sonntag drei Todesopfer. Aus 38 Wohnungen wurden 48 Personen evakuiert.
(mehr …)



12. Januar 2019


Chur: Polizeifahrzeug kollidiert mit 17-jährigem Fussgänger

Während seiner Diensttätigkeit kollidierte in der Nacht auf Samstag ein Lenker mit einem Patrouillenwagen der Stadtpolizei Chur mit einem Fussgänger. Der 17-Jährige wurde mit einem Ambulanzfahrzeug leichtverletzt ins Kantonsspital Graubünden transportiert. (mehr …)



WEF 2019 in Davos: nicht Trump, nicht Macron, dafür Greta Thunberg (Ticker)

(Letzte Aktualisierung: 12.11.2019 – 11:18) In Davos findet vom 22. Januar bis zum 25. Januar 2019 das alljährliche Davoser WEF (World Economic Forum) statt. Der US-Präsident Trump kündigte erst eine Teilnahme am Davoser Treffen an, machte später aber eine Absage via Twitter; die US-Demokraten seien schuld am „Shutdown“, weshalb er nicht nach Davos kommen werde. Auch der französische Präsident Macron wird kein Teilnehmer am WEF sein. Dafür hat die 16-jährige Schwedin und Klimaaktivistin Greta Thunberg angekündigt, in Davos teilzunehmen. (mehr …)



11. Januar 2019


Chur: Hirschrudel von Polizei und Wildhut über Emserstrasse geleitet

Heute Freitagmorgen befand sich ein Rudel Hirsche unterhalb der Emserstrasse. Damit die Tiere sicher im Morgenverkehr die Strasse überqueren konnten, wurde vorübergehend die Emserstrasse beidseitig gesperrt.

 

 
Ein Automobilist meldete heute Morgen der Stadtpolizei Chur, dass sich unterhalb der Emserstrasse ein Rudel mit etwa 15 Hirschen aufhalte. Die Tiere waren auf einem Feld und ein gefahrloses Überqueren der Emserstrasse im Morgenverkehr war kaum möglich.

Die Stadtpolizei sperrte kurzzeitig die Emserstrasse und bot die Wildhut des Kantons Graubünden auf. Den beiden Wildhütern gelang es schliesslich, gemeinsam mit der Patrouille der Stadtpolizei die Hirsche über die Strasse und hin zum Schutz bietenden Wald zu treiben.

 
Foto: Stadtpolizei Chur



« Ältere Einträge | Neuere Einträge »