Fischen in Graubünden: Fischereipatente neu Online bestellen

Im Kanton Graubünden können ab heute neu die Fischereipatente in einem Onlineshop bestellt werden. So bietet der Kanton den Kunden verschiedene Patentprodukte zur Auswahl. Die Kurzzeitpatente können direkt online erworben werden, Langzeitpatente müssen erst bestellt werden.

Der Shop des Amtes für Jagd und Fischerei Graubünden bietet zur Zeit diverse Login-Möglichkeiten zum Online-Einkaufen an. Es kann direkt, als Gast, via Facebook-Konto oder via GooglePlus-Konto eingeloggt werden.

Bestellt werden können folgende Produkte:

  1. Saisonpatente
  2. Monatspatente (30 Tage)
  3. Halbmonatspatente (15 Tage)
  4. Wochenpatente (7 Tage)
  5. Tagespatente

Die Kurzzeitpatente werden nach der Online-Bezahlung direkt (digital als PDF per E-Mail) an den Patentinhaber zugestellt. Langzeitpatente werden demgegenüber mit weiteren Unterlagen nach der erfolgten Online-Bezahlung „in der Regel innert 5 Arbeitstagen“ per Post zugestellt.

Einheimische Fischer/innen erhalten Verbilligungen

Bündner Fischer/innen, die über einen Wohnsitz im Kanton Graubünden verfügen, erhalten beim Kauf/Bestellung eines Fischereipatentes einen ermässigten Einheimischen-Tarif; Bedingung ist, dass beim Lösen eines Fischereipatentes die Wohnsitzgemeinde angegeben und die Richtigkeit der gemachten Angaben persönlich bestätigt werden. Das Amt für Jagd und Fischerei Graubünden teilt mit, dass die Zahlungsmöglichkeiten demnächst noch auf VISA und MasterCard erweitert werden.

Hier geht es zum Shop des Amtes für Jagd und Fischerei Graubünden:
Onlineshop „Fischereipatente Online“

Foto in Header: selber gebastelt aus
1. Hintergrundfoto via 27707 auf Pixabay (Symbolbild, Public Domain)
2. Vordergrund: Screenshot neuer Onlineshop „Fischereipatente Online“

No votes yet.
Please wait...


Kategorie(n): Freizeit & Unterwegs
Schlagwörter: , , ,
Publiziert am 27. April 2017



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Mit der Energiestrategie 2050 gehe es darum, die inländische Stromproduktion zu stärken, die Wasserkraft zu fördern…