Neu: Leserbrief – schrib doch au amol öppis!

Ich tippe mir hier die Finger wund; schreib doch auch mal was! ;o) es würde mich ausserordentlich freuen. Die Reihe „Leserbrief“ ist genau das, was es bedeutet: alle (!) können Leserbriefe einsenden. Wenn die untenstehenden Regeln eingehalten werden, wird jeder Leserbrief veröffentlicht. Auch im Sinne der freien Meinungsäusserung.

Regeln für die Veröffentlichung von Leserbriefen

  1. Netiquette
    Respekt und gewaltfreie Sprache: wikipedia.org/wiki/Netiquette.
  2. Was ist ein Leserbrief?
    Nicht ein Kommentar. Kommentare zu Beiträgen von graubuendner.ch gehören direkt zu dem betreffenden Beitrag ins Kommentarformular. Ein Leserbrief kann ein Text zu/über www.graubuendner.ch sein. Hauptsächlich aber soll ein Leserbrief ein Text sein, der an die Leser/innen von graubuendner.ch gerichtet ist; dies sind zur Zeit bald etwa 8’000 Abonnentinnen und Abonnenten sowie monatlich etwa 30’000 bis 50’000 Leser/innen auf Graubünden Online! Du kannst sogar Deine eigene „Kolumne“ hier publizieren…
  3. Das Thema heisst hier Graubünden.
    Wenn Du aus Deinem Alltag in Graubünden schreibst, kann es sein, dass das Wort „Graubünden“ nicht einmal fällt. Das ist auch okay so, easy… um das geht es nicht. Es sollte eigentlich selbstverständlich sein ;o) auch inhaltlich muss das Ganze überhaupt nicht zwingend mit Graubünden zu tun haben. Wenn Du selber Bündner/in bist, dann interessiert uns auch (D)ein Gedicht in Rumantsch oder wie Dein Garten aussieht ;o) (btw zu „Rumantsch“: i verschtohn as bizali romanisch, aber nit würklich…). Das Thema für einen Leserbrief bin nicht ich (Admin), oder www.graubuendner.ch. Ausnahmen bestätigen die Regel.
  4. Das Thema Rechtschreibung…
    Das Ziel wäre eine korrekte Rechtschreibung. Wenn Du aber nicht gut „deutsch“ schreiben kannst, easy, ich korrigiere Dir den Text, gib einfach Bescheid.
  5. Mindestens aber etwa 300 Wörter
    Ein Leserbrief sollte schon miindestens etwa 200 – 300 Wörter lang sein (http://www.woerter-zaehlen.de/). Falls Du vielleicht ein paar Fotos dazu hast, dann kannst Du auch ein paar Wörter weniger einsenden ;o)
  6. Realname oder Pseudonym
    Easy. Wenn Du möchtest, wird Dein Leserbrief unter Deinem (anonymen) Pseudonym publiziert, unter folgenden Bedingungen: gib mir, Roman Schurte, Deinen Realnamen bekannt. Gib auch ein Pseudonym an, ein „Nickname“ oder ein Fantasiename, aber nicht den Namen einer Realperson! Dann werde ich auch den Quellenschutz verteidigen, so gut ich kann. Auch wenn ich anderer „Meinung“ bin als Du, bzw. Dein Text. Falls Du ein Ghostwriter bist, und ein Pseudonym angibst, dann achte darauf, dass Du immer wenn Du einen Leserbrief einsendest auch den gleichen „Nickname“ wählst.
  7. Welche Themen sind möglich?
    Alle. Lies Punkt 3. Erlebnisse, Meinungen, Kritiken, Gedanken, Politik, Texte, Lyrik, Lyrics, Dein Kurzkrimi, Deine Kolumne etc.
  8. Wie sende ich einen Leserbrief ein?
    Nutze eine der folgenden Möglichkeiten:

    • Hier im Kommentarfeld (Name, Text, evtl. Homepage). Die E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben. Der Kommentar hier wird natürlich nicht freigeschaltet (dient nur zur „Datenübertragung“), Leserbriefe erscheinen in einer eigenen Rubrik im Onlinemagazin.
    • Via E-Mail an info@graubuendner.ch (evtl zusätzlich Fotos, PDF, DOCX, PPTX etc)
  9. Kontaktaufnahme?
    Ist nicht nötig. Wenn Du aber möchtest, dann zögere nicht, ich freue mich immer, neue Leute kennenzulernen :o) und manchmal macht eine vorherige Kontaktaufnahme Sinn. Ich beantworte gerne Fragen zum Leserbrief oder zu Graubünden Online.
  10. HTML-Code erlaubt?
    Ja. Wenn Du es für nötig hältst, dann pack HTML (HTML5) in Deinen Text, erlaubt sind die folgenden HTML-Tags:

    • Listen: ol, ul, li
    • Links: a
    • Multimedia: img, video
    • Text-Formatierung: strong, em, strike, blockquote, p, div

    Achte darauf, dass Dein Code gültiges HTML5 bzw. XHTML ist (CHECK).

  11. Kommentarfunktion de-/aktiviert?
    Die Kommentarmöglichkeit bleibt offen: ich schalte „einfach alle“ frei (wenn sie den allgemeinen Bedingungen entsprechen, Netiquette). So können Leser/innen teilnehmen.
Print Friendly


Kategorie(n): Allgemein
Schlagwörter: , , , ,
Publiziert am 7. Mai 2017



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommmentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.




E-Mail WhatsApp

[ 8 Besucher online ]

Dir gefällt graubuendner.ch?
Dann unterstütze mich
via Paypal oder direkt.
Tangga! 🍀