Neu: die kostenlose Mobile App „Graubünden Online“

Nun ist es soweit! Ab sofort ist (m)eine Mobile App „Graubünden Online“ in iStore und Google PlayStore zum Download verfügbar! Ich freue mich :oD yehaah… Als ersten Schritt habe ich die Erst-Erstellung und die Veröffentlichung in iStore und GooglePlay sowie die erste Finanzierung erledigt.

Eins vorweg:

…die App habe ich mit einem Baukastensystem zusammengestellt. Vor der Veröffentlichung konnte ich die App nicht antesten, ausser eine HTML-Version. Nun, am 14. Mai wurde die App erstmal im iStore veröffentlicht, und ich sehe da (an der Ansicht mit PC), dass die App bereits ziemlich anders aussieht (Vorschau Screenshot), als es die Vorschau im Baukasten-Editor anzeigte. Aber schnell merkte ich, dass „nur“ der Screenshot von iTunes ein wenig merkwürdig aussieht.

Ich möchte damit bloss sagen, dass die Version 1 einfach ein Anfang ist: nach und nach wird die App natürlich verbessert ;o) die App für iPhones kann ich nicht mal selber antesten, ich hab nur ein Android-Handy, irgendjemand mit iPhone muss für mich noch die App testen ;o) die Android-App aus dem PlayStore kann ich *jetzt* selber installieren.

Wo finde ich die App?

Hier die Links zum Store etc.

  1. Kurzlink: www.graubuendner.ch/app
  2. Allgemeiner Link: graubuenden.zur-app.de
  3. Apple iStore: itunes.apple.com
  4. Google Play Store: play.google.com

Allgemeines – Version 1.0

Allgemeine Infos:
******************************************
APP: Graubünden Online Magazin
Entwickler: AppConfector UG (haftungsbeschraenkt)
© Graubünden Online Magazin
Unbeschränkter Zugang zum Web
Kosten: Gratis
Aktuelle Version: 1.0

 


Google Play Android:
******************************************

Download: https://play.google.com/store/
Kategorie: Kommunikation
Erschienen: 23.05.2017
Größe: 1.68MB
Mindestalter zum Laden dieses Programms: 18 Jahre
Kompatibilität: ??
(Beschreibung gemäss Google Play Store)

 


 

iTunes App Store:
******************************************

Download: itunes.apple.com

APP: Graubünden Online Magazin
Kategorie: Wirtschaft
Erschienen: 14.05.2017
Größe: 7.8 MB
Mindestalter zum Laden dieses Programms: 17 Jahre
Kompatibilität: Erfordert iOS 7.1 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.
(Beschreibung gemäss iTunes App Store)

 
Sie ist da! Die mobile App „Version 1.0“ zeichnet sich u.a. durch folgende Eigenschaften aus:

  • Die App ist kostenlos
  • Sie ist erhältlich in Google PlayStore und Apples iStore
  • Man kann (exklusive) Push-Nachrichten aktivieren
  • Beiträge aus „News Graubünden“ werden angezeigt (Feed)
  • Beiträge aus „Freizeit & Unterwegs“ werden angezeigt (Feed)
  • Beiträge aus „Veranstaltungen“ werden angezeigt (Feed)
  • Der „Kalender“ zeigt die Tagesübersichten „Guata Morga!“ (Feed)
  • Der Button „#GRischashot“ zeigt die neuesten Fotos mit Infos an (Public Domain)
  • Social Media: Twitter, Facebook, Youtube
  • Der Button „Links @graubuendner“ verlinkt die wichtigsten Portale der Website
  • Ein „Feedback“-Formular für direkten Kontakt
  • Eine Seite „Informationen“ – Kontaktdaten
  • 100% verschlüsselte Daten
  • Dateigrösse: 7.8 MB (iStore) / 1.68 MB (Android)
  • Name: Graubünden Online Magazin
  • Devices: Android, iPhone, Tablets
  • Download: Google PlayStore
  • Download: Apples iStore
  • In the Wild: iTunes seit 14. Mai 2017

Was kann die mobile App?

Nicht viel. Man findet täglich aktuelle News & Inhalte zu Graubünden. Wer möchte, kann sich die PUSH-Nachrichten aktivieren: dies sind hauptsächlich ausgesuchte, neue Inhalte auf www.graubuendner.ch – vielleicht werde ich da auch „externe“ GR-News von anderen Websites einbinden, ich weiss es noch nicht genau :o) man findet Veranstaltungen, Artikel und Beiträge zum Thema Graubünden.

Auch SocialMedia ist integriert: Twitter und Facebook werden via Feed angezeigt. Die Facebook-Inhalte können direkt aus der App „geliked“ werden. Der Button „Youtube“ zeigt, was „mir gefällt“. Wenn ich auf Youtube unterwegs bin, klicke ich oft auf „Gefällt mir“; diese Videos werden direkt in der App angezeigt. Sobald ich soweit bin, und selber (ernsthaft) Videoclips erstelle, werden evtl diese anstelle der „Gefällt-mir“ angezeigt, dies steht noch in den Sternen….

Im Detail: Funktionen, Inhalte, Features

Allgemeines:

(Ich lade mir die App erst noch herunter ;o) danach schreib ich hier noch was dazu…)
 

Button 1 – Neuigkeiten:

Der Button „Neuigkeiten“ führt zu den PUSH-Nachrichten. Wer will, kann da die Push-Funktion aktivieren; jedesmal wenn eine neue Meldung publiziert wird, kommt eine „Benachrichtigung“ auf dem mobilen Gerät an. Diese PUSH-Meldungen sind nicht automatisiert. Was wird da publiziert? In erster Linie ausgesuchte, neue Inhalte von der Website bzw. dem Magazin von „Graubünden Online“. Ich schätze, es werden im Normalbetrieb vielleicht täglich zwei, drei Meldungen versendet. Vielleicht sind es aber auch weniger. Es kann auch sein, dass mal einen Tag lang nichts gepusht wird… Weil ich verfasse diese Meldungen von Hand und werde diese nicht leichtsinnig oder wegen „Kleinigkeiten“ versenden.

Vielleicht packe ich da auch Push-Meldungen zu anderen Websites rein; ich weiss es noch nicht ganz genau. Jedenfalls werde ich niemanden „zuspammen“: die PUSH-Funktion kann in der Mobile-App jederzeit wieder deaktiviert werden.

 

Button 2 – News Graubünden:

In diesem Bereich werden alle neuen Beiträge des Magazins der Kategorie „News / Aktuell“ angezeigt. Das Ganze ist ein „Feed“ und führt nach Mausklick auf die entsprechende Webseite unter graubuendner.ch.

Anfangs dachte ich mir, ich mach das parallel zur Website mit „News Graubünden“ und „News Chur“, aber ich finde es besser so – mit einem Button alle News! Man könnte auch dies mit PUSH-Funktion ausstatten, aber zur Zeit hab ich das mal nicht aktiviert. Dies wäre evtl. eine Idee für später…

 

Button 3 – Kalender:

Die täglich erscheinenden Tagesübersichten der Reihe „Guata Morga“ (Feed). Diese Tagesartikel sind zentrale Seiten, die tagsüber immer wieder mal aktualisiert werden. Da packe ich alle eigenen, neuen Inhalte rein und man findet auf der Webseite auch die „Bündner Tweets des Tages“. Zudem beinhaltet die Tagesübersicht stets Schlagzeilen von anderen Quellen zum Thema Graubünden. Ausserdem begrüsse ich da täglich „morgens“ alle Leser/innen und erzähle auch mal von „meinen“ Sachen, die privat sind, oder mich bewegen.

 

Button 4 – Freizeit & Unterwegs:

In diesem Bereich werden alle neuen Beiträge des Magazins der Kategorie „Freizeit & Unterwegs“ angezeigt. Das Ganze ist ein „Feed“ und führt nach Mausklick auf die entsprechende Webseite unter graubuendner.ch.

Die Kategorie „Freizeit & Unterwegs“ beinhaltet Beiträge zu Berichten von Unterwegs, aus der Freizeit, von Veranstaltungen oder Weekend-Trips und Outdoor-Ideen. Auch die meisten Foto-Beiträge sind in dieser Kategorie gespeichert.

 

Button 5 – Veranstaltungen:

Da bei „Veranstaltungen“ hatte ich ein wenig einen „Knopf“: einerseits gibt es Beiträge zu einzelnen Veranstaltungen, die haben das Schlüsselwort (TAG) „veranstaltung„; andererseits gibt es aber auch Übersichten, mit mehreren Veranstaltungen, wie z.B. die Monatsübersicht oder Beiträge wie „17 Openairs & Festivals in Graubünden, 2017“ – diese haben das Schlüsselwort „veranstaltungen“ (Mehrzahl).

Zu Beginn der App-Erstellung machte ich entsprechend zwei Buttons in die APP. Aber ich denke, der Einfachheit halber, es genügt ein Button. Die Übersichten sind nun halt nicht seperat in der App integriert, diese erscheinen aber automatisch im Bereich „Freizeit & Unterwegs“.

 

Button 6 – #GRischashot:

In diesem Bereich findet man die neusten Beiträge in der #GRischashot-Fotodatenbank. Natürlich passt mir das so noch nicht, denn ich pflege da manuell neue Beiträge in die App ein. Hier brauche ich noch eine Datenbankanbindung zur Fotodatenbank.

Es sind da über 1000 Graubünden-Fotos von insgesamt ca. 100 Leuten gespeichert. Alle Fotos sind „Public Domain„. In diesem Bereich weiss ich zur Zeit nicht, wie oft es Updates in der App gibt. Dies hängt alleine von meiner freien Zeit ab. Ich möchte, dass dies in Zukunft automatisch in der App aktualisiert wird, wenn in der Datenbank auf der Website ein neues #GRischashot-Foto gespeichert wird. Da muss ich mich noch durcharbeiten… vorerst werden da unregelmässig und manuell von mir Fotos der Community eingepflegt.
 

Button 7 – Twitter:

Unter dem Button „Twitter“ wird der Twitter-Feed von graubuendner.ch eingebunden. Für Interaktionen, oder um Links anzuklicken oder den Original-Inhalt zu laden, muss man die App verlassen; es wird dann automatisch der Browser oder die Twitter-App geöffnet. Die Texte, Namen oder Fotos sind aber alle in der App abrufbar und werden angezeigt. Es bietet jenen Leuten, die keine Twitter-App haben, eine einfache Möglichkeit, Tweets von @graubuendner.ch in der App zu konsumieren.

 

Button 8 – Facebook:

Unter dem Button „Facebook“ wird der Facebook-Feed von graubuendner.ch eingebunden. Für Interaktionen, oder um Links anzuklicken oder den Original-Inhalt zu laden, muss man die App verlassen; es wird dann automatisch der Browser oder die Facebook-App geöffnet. Die Texte, Namen oder Fotos sind aber alle in der App abrufbar und werden angezeigt. Es bietet jenen Leuten, die keine Facebook-App haben, eine einfache Möglichkeit, FB-Postings von @graubuendner.ch in der App zu konsumieren.

 

Button 9 – Youtube:

Der Button „Youtube“ zeigt ebenfalls einen Feed von @graubuendner auf Youtube, aber nicht einfach den „normalen“ Feed, denn ich selber publiziere noch zu wenig Videos auf Youtube. Aber ich bin doch oft da und verteile immer wieder gerne „Gefällt mir“ und füge die Videos auch den erstellten Playlists hinzu.

Die in der App gezeigten Youtube-Einträge sind also jene Videos zum Thema Graubünden, die von mir ein „Gefällt mir“ erhalten. Deshalb werden hier verschiedene Themen angezeigt, aber eines haben sie alle gemeinsam: es geht um Graubünden. Dies können Videos von Eisenbahnfreunden oder Bündner Musikbands sein. Auch News-Beiträge, Sachen über „Leute & Gesellschaft“ oder Kids, Politik, Sport und Unterhaltung werden mit dabei sein…

 

Button 10 – Links @graubuendner:

Unter dem Button „Links @graubuendner“ findet man einfache Links zu zentralen Seiten unter www.graubuendner.ch. Dieser Bereich ist im Prinzip eine statische HTML-Seite, die ich einfach als „Linkmenü“ dachte. Diese Inhaltsseite wird vermutlich im Laufe der ersten Phase bereits vor dem ersten Update stark aktualisiert. Diese Seite habe ich einfach mal spontan hinzugefügt… da ist noch alles offen, aber es handelt sich jedenfalls um statischen Inhalt, Links zu www.graubuendner.ch…

 

Button 11 – Feedback:

Natürlich interessiert mich Eure Meinung. Der „Feedback“-Button führt zu einem Formular in der App, mit dem man an mich eine E-Mail versenden kann. So ein Kontaktformular ist Standard und akkn auch für die „normale“ Kontaktaufnahme genutzt werden. Kleiner Tipp: via Fixnet erreicht man mich i..R. am schnellsten und verlässlichsten. Auch E-Mails beantworte ich meistens ruckizucki, aber eben, nur meistens… ^^

 


App: Wie geht es weiter?

An Ideen fehlt es mir nicht ;o) Eher an der Zeit und sowieso an finanziellen Mitteln. Eine App exklusiv erstellen zu lassen und danach auch noch praktischen, unkomplizierten Zugang für App-Updates zu erhalten, ist schweineteuer (nichts gegen Schweine ;o). Ich habe zu Beginn ein anderes „Modell“ gewählt, das ich mir leisten kann. Um einen längerfristigen Betrieb sicher zu stellen, habe ich schon so meine Ideen, dazu später mehr ;o)

Hintergrund: Um was geht es?

Die erste Version der Mobile App „Graubünden Online“ ist einfach aufgebaut. Es soll einfach mal ein „Startschuss“ sein. Im Zentrum von „Graubünden Online“ steht die Website. Wir leben aber in einer Zeit, in der eine Website von einigen „Experten“ als unwichtig bezeichnet wird, es gibt ja SocialMedia, Apps etc… das stimmt nur zur Hälfte. Die meisten Leser/innen kommen immer noch via Google auf www.graubuendner.ch, mindestens etwa 1000 Besucher jeden Tag… Die ergänzenden Kanäle waren bis anhin auf SocialMedia beschränkt. Deshalb habe ich bewusst damit begonnen, neue Kanäle zu realisieren, so startete ich z.B. auch den „Newsletter“. In Planung sind auch Videoclips, aber dies folgt erst später, ich mag keine „halben Sachen“ ;o)

Es ist heutzutage einfach so: viele Leute, insbesondere Junge oder Leute, die vielleicht das „Web“ verschlafen haben und nun mobile „surfen“, surfen gar nicht; sie bewegen sich bloss via Google-App, Facebook- und Twitter-App im Netz. Viele wissen nicht, was ein „Browser“ ist. Auch am PC: „man“ geht auf www.google.ch und schreibt ins Suchfeld die URL rein (!). Schmunzel… wenn man sagt: „Geh mal auf graubuendner.ch, ruf mal meine Website auf!“ folgt ein grosses Fragezeichen und ein „hmmm..“ – man könnte meinen, für viele Leute besteht das Internet aus Google und Apps. Punkt. Schade. Zu einem ernsthaften Web-Projekt gehört neben einer starken Website und SocialMedia-Kanälen auch eine APP. Denn es gibt einfach Menschen, die wollen kein Twitter und kein Facebook und auch keine „altmodische“ Browser-Website, sondern eine mobile App für Smartphone oder Tablets. So erreiche ich zusätzlich weltweit interessierte Nutzer/innen.

Ich selber programmiere seit 2000 an Internetapplikationen rum, code in etwa 8 Sprachen. Auch habe ich vor einiger Zeit begonnen, selber Android-Apps zu coden. Aber ich bin da noch nicht so weit, dass ich mit JAVA selber „mein Ding“ entwickeln kann (mit dem ich auch zufrieden wäre).

Nun suchte ich eine Lösung, bei der ich günstig fahre, beliebig oft selber Updates einpflegen kann, und im Editor trotzdem viele Funktionen zur Auswahl habe. Solch eine Lösung habe ich gefunden: ein „Online-App-Baukasten“. Dieser wird (mir) sicher die ersten ein, zwei Jahre genügen. Aber ich hab es gerne „oldschool“ und möchte möglichst unabhängig sein, deshalb ist es schon eines meiner Ziele für graubuendner.ch, mit der Zeit eine „richtige“, individuell entwickelte Mobile-App anbieten zu können…

ToDo / Changelog

Hier folgen immer wieder Infos zu zukünftigen Updates, ToDos, etc…

No votes yet.
Please wait...


Kategorie(n): Allgemein
Schlagwörter: , , , ,
Publiziert am 23. Mai 2017



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Auf Graubünden Online gibt es seit den letzten Monaten einige Neuigkeiten. Eine Übersicht und Zusammenfassung zu…