Guata Morga! Freitag, der 26. Mai 2017

Guata Morga zäma! Schon wieder Freitag, yipie… es verspricht, ein weiterer schöner Tag zu werden. Für mich ein normaler Arbeitstag: mehr als Hunderunden und Staubsaugen steht nicht auf meiner ToDo-Liste :oD

 

Auf der Jagd nach dem Männchen 75
Der Wolf M75, der in Graubünden und im Kanton Tessin sowie seit einer Weile auch im Kanton St. Gallen zum Abschuss freigegeben ist, wird in die Enge getrieben: auch der Kanton Appenzell Ausserrhoden erlässt eine Abschussverfügung. Weiterlesen bei KORA.

Vielleicht wäre es für „Odin“ am Besten, er ändert mal eine zeitlang seine Route ins nahe Deutschland und Österreich. Ich selber finde es traurig, dass es in einer so modernen, hochentwickelten Zeit nicht möglich ist, Tierhalter entsprechend in die Eigenverantwortung zu nehmen, dass sie ihre Schafe korrekt und wirkungsvoll schützen. Ein einzelnes, kleines Tier hält mehrere Kantone, diverse Medien und Behörden, Jäger und Schafzüchter auf Trab und alles was diese vielen Menschen hinbekommen, ist dass man das Tier zur Tötung „freigibt“. Obwohl das Tier einfach nur in „seiner“ Natur ist, und (über)lebt. Aber der Menschenmaschinerie fällt nichts anderes mehr ein, als den Wolf zu jagen und zu töten. Wieso wird dieser Aufwand nicht für den Schutz der Schafe betrieben, damit es gar nicht so weit kommen muss? Es kommt mir wie Symptombekämpfung vor. Liebe Verantwortliche, legt Eure Energie, Euer Geld, Euren Einfluss und Euren Fokus auf das Positive und Produktive, nämlich den genügenden Schutz der bedrohten Schafe. Nicht auf das Jagen einzelner Wildtiere… M75 wird nicht der letzte „böse“ Wolf sein, der von Menschen festgelegte Zahlen überschreitet.

 
Ich wünsche Euch einen wunderschönen Freitag,
man sieht sich, bis später…
liabi Grüass, Roman ?

 


 

Aus dem Netz – Schlagzeilen
Nachrichten zu Graubünden von gestern >> 25.05.2017

 

  1. Cama: Nach Selbstunfall in Wiesland gelandet
    „In Cama ist es am Mittwochnachmittag auf der A13 zu einem Selbstunfall gekommen. Verletzt wurde niemand“: weiter auf gr.ch
  2. Die Somedia ist jetzt auch eine Werbeagentur
    „Der Medienkonzern Somedia geht neue Wege: Um die wegbrechenden Werbeumsätze zu kompensieren, hat der Verlag eine Marketing- und Kommunikationsagentur namens «Viaduct» gegründet. Das Echo aus der Branche ist gespalten“. Mathias Brändli berichtet: weiter auf grheute.ch
  3. Klosters: Bauarbeiter von Gerüst gestürzt und verletzt
    „In Klosters ist am Mittwochmittag ein Bauarbeiter von einem Gerüst gestürzt. Der Mann wurde dabei schwer verletzt“: weiter auf gr.ch

 
Foto in Header: „Im Wald“, Chur im Mai 2017
a #GRischashot vu miar selber, graubuendner.ch

 



 

Graubünden-Tweets des Tages

25. Mai << Bündner TweetsBündner Tweets >> 27. Mai



25. Mai << Bündner TweetsBündner Tweets >> 27. Mai

 

 

No votes yet.
Please wait...


Kategorie(n): Allgemein
Schlagwörter: , , ,
Publiziert am 26. Mai 2017



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Heute Freitag ereignete sich beim Kreisel Scaletta-/Ringstrasse ein Zusammenstoss zwischen einem Churer Stadtbus und einem Personenwagen.…