Maloja: Sprayer richten Sachschaden an – Zeugenaufruf

In Maloja haben unbekannte Personen diverse öffentliche und private Objekte besprayt: der Sachschaden beläuft sich auf über zehntausend Franken.
(mehr …)



Chur am Wochenende: Stadtpolizei rückte zu 15 Einsätzen aus

Mehrere Einsätze wegen verschiedenen Lärmklagen, Bettlern, einem Verkehrsunfall und Widerhandlung gegen das Strassenverkehrsgesetz.
Auch dieses Wochenende hatte die Churer Stadtpolizei einiges zu tun, so rückte die Stadtpolizei Chur zu insgesamt 15 Einsätzen aus. Zum Beispiel zu einem Verkehrsunfall im Welschdörfli, bei dem ein Betrunkener vom Trottoir torkelte und mit einem Auto zusammenstiess. Der Fussgänger blieb zum Glück unverletzt…

Weiter hatte die Stadtpolizei mit einer ausschweifenden Geburtstagsparty zu tun und musste aufgrund Reklamationen wegen Bettlern beim Bahnhof „zwei bettelnde Rumänen“ anhalten und kontrollieren. Zudem wurde in der Nacht auf Sonntag anlässlich einer Verkehrskontrolle ein „angetrunkener Personenwagenlenker“ aus dem Verkehr gezogen.

Zur Medienmitteilung der Stadtpolizei Chur:
www.chur.ch



Zivilschutz leistet Einsätze an der FIS Alpinen Ski WM 2017 in St. Moritz

Kurzmeldung – Die Zivilschutzorganisationen der Kantone Graubünden, St. Gallen und Zürich unterstützen die FIS Alpine Ski Weltmeisterschaft 2017 in St. Moritz. Allein der Bündner Zivilschutz leistet mit 105 Schutzdienstleistenden 855 Diensttage zugunsten dieses Grossanlasses.
(mehr …)



Abstimmungssonntag: Olympia #gr2026 und mehr

Heute finden nicht nur nationale, sondern auch weitere Abstimmungen statt. In diesem Beitrag werden kurz die Tendenzen/Ergebnisse festgehalten. So geht es heute auch um #gr2026, einen „25-Millionen-Kredit für die Kandidatur für die Winterspiele 2026“ (srf.ch).
(mehr …)



Absolutes Feuerverbot auf der Alpensüdseite aufgehoben

Auch auf der Alpennordseite hat der Winter Einzug gehalten und dank der Niederschläge auf der Alpensüdseite ist die dortige Waldbrandgefahr zurückgegangen und hat sich entspannt.
(mehr …)



Betrug via Telefon: Kantonspolizei Graubünden warnt Bevölkerung

Die Kantonspolizei Graubünden warnt die Bündner Bevölkerung vor Telefonbetrug. So sei es in den letzten Tagen zu einer Häufung von Anrufen durch angebliche Polizisten, bei denen die Betrüger versuchen, mit raffinierten Geschichten zu Bargeld zu kommen.
(mehr …)



Ein Feuerwerk an schönen Fotos zum Sonnenuntergang an einem Mittwoch in Graubünden

Einfach Hammer – heute Abend ist (nicht nur) in Graubünden ein fantastischer Abend mit wunderschönem Sonnenuntergang!
(mehr …)



« Ältere Einträge |